Player wird geladen...

Die Polizei wendet bei einem Verkehrsverstoß übermäßige Gewalt gegen einen Soldaten an

Die Polizei in Iowa, USA, hat am 5. Dezember 2020 einen Leutnant angehalten, weil sein neues Auto noch keine Nummernschilder hatte. Leutnant Caron Nazario wollte den irrationalen Stimmen und Forderungen der Polizei nicht gehorchen, weil er seine Rechte kannte und sie nicht verletzt hatte. – Seine vorübergehenden Nummernschilder befanden sich im Auto. Polizisten mit irrationaler Gewaltanwendung, Sie stießen den Mann mit Pfefferspray aus dem Auto und legten ihm Handschellen an. Leutnant Caron Nazario hat bereits eine Klage gegen die Polizei eingereicht, davon (Von welcher Uniform sehen wir das Video) wurde bereits aus dem Dienst entlassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

  1. Ursula sagt:

    Es geht nicht um Sicherheit, es geht um Unterwerfung !
    Leider gibt es viele Polizisten, die einen höchst fragwürdigen Charakter haben.
    Meistens sind es kleine Narzissten oder Psychopathen, kleine Feiglinge, die in einem Machtapparat sich sicher fühlen und dort ihre Macht ausleben. Pfui Teufel. Dieser Typ dürfte nie wieder im Polizeidienst tätig sein. Der wäre besser aufgehoben in einem Steinbruch oder auf einem Rübenacker. Am besten in Sibirien.

    • Gyula Nyíri sagt:

      Du liegst absolut richtig!!!!!Obwohl es meiner Meinung nach keine Strafe für dieses Stück Scheiße ist,von der Polizei gefeuert werden, das ist die Mindestgrundlage!